Vegan Christmas smoothie (hooray!)



Seit meiner Zeit in Kanada bin ich ein riesiger Smoothiefan und liebe es, neue Kombinationen auszuprobieren. In den letzten beiden Monaten habe ich sie allerdings nicht mehr so häufig gemacht, weil ich im Winter meistens Mahlzeiten mit etwas mehr Substanz brauche (haufenweise Kekse von Oma, ihr versteht schon!). Dann bekam ich allerdings eine sehr nette Anfrage des Ottoversand-Magazins mit der Bitte, ein weihnachtliches Getränk zu kreieren – na, wenn man so nett gefragt wird, kann man schließlich nicht nein sagen, oder? Deswegen habe meinen Vorratsschrank durchwühlt und mir überlegt, was ich denn da zaubern könnte. Und irgendwann kam die naheliegende Idee: Einen Smoothie, allerdings einfach an meine momentanen Vorlieben angepasst und mit ordentlich weihnachtlichen Zutaten!



Dieses herrlich leckere Exemplar auf den Bildern ist ganz leicht zuzubereiten und schmeckt wirklich himmlisch! Banane und Ahornsirup sorgen für Süße, Kakaopulver und verschiedene Gewürze wie Zimt, Nelken und Muskatnuss bringen Weihnachtsstimmung und die Nussbutter – tja, die ist halt einfach unschlagbar. Da ist es ganz egal, ob ihr euch für Mandel-, Cashew-, Haselnussgeschmack oder einen Mix aus allen entscheidet. Mit etwas (veganem) Proteinpulver wird der Smoothie auch nicht ganz so flüssig, sondern erhält eine angenehm dicke Konsistenz (mag ich sehr gerne!).

Anstatt der Kokosmilch könnt ihr natürlich auch ganz normale Sahne nehmen, genauso wie die Mandelmilch durch jede andere Milchsorte ersetzt werden kann. Ich genieße diesen Smoothie am liebsten kalt, weil ich außer Tee eigentlich nie etwas Warmes trinke. Falls ihr allerdings nach einem langen Tag durchgefroren nach Hause kommt, kann die Milch selbstverständlich auch einfach kurz aufgekocht und dann weiterverarbeitet werden!



When I traveled to Canada this summer I drank my first smoothie and have been hooked ever since. Trying new combinations is one of my favorite things to do and I cannot get enough of combos like mango-coconut or apple-beetroot. So when the Ottoversand-Magazin asked me to create a Christmas smoothie I was totally in! I spent some time thinking about possible ingredients and finally choose a variety of my most beloved stuff: bananas and maple syrup for sweetness, cocoa powder and spices like cinnamon, cloves and nutmeg for that Christmas atmosphere and nut butter because we all know it’s simply one of the best things in this world. You can also add some vegan protein powder to get a thicker consistency, moreover if you need something warming heat the almond milk before using it!



Zutaten:
1 Banane
Mandelmilch
1 EL Ahornsirup
1 EL Kakaopulver
½ EL Weihnachtsgewürz
1 EL Nussbutter
optional: 1 EL veganes Proteinpulver
Kokosmilch
Ingredients:
1 banana
almond milk
1 tbsp maple syrup
1 tbsp cocoa powder
½ tbsp. Christmas spice
1 tbsp nutbutter
optional: 1 tbsp vegan protein powder
coconut milk

Banane pürieren. Mandelmilch, Ahornsirup, Kakaopulver, Weihnachtsgewürz (Zimt, Nelken, Muskatnuss, Kardamon), Nussbutter und Proteinpulver mischen, dann unter die Bananenmasse rühren. Kokosmilch steif schlagen. Den Smoothie in ein Glas / eine Tasse füllen, Kokosmilch obenauf geben und mit Schokolade und Nussmus garnieren.

Mash bananas. Mix almond milk, maple syrup, cocoa powder, Christmas spices (cinnamon, nutmeg, cloves , cardamom), nut butter and protein powder, then stir in the banana. Beat coconut milk until stiff. Fill the smoothie in a mug, top with coconut cream and garnish with chocolate pieces and nut butter!



Vielen Dank an das Otto-Versandmagazin für die freundliche Zusammenarbeit! Hier findet ihr den Beitrag mit den gesammelten Posts!

Kommentare

  1. Ich bin persönlich überhaupt kein Vegan-Fan, aber rein vom Bild her, sieht der Smoothie sehr lecker aus.

    Nerique

    AntwortenLöschen
  2. Mhh, das sieht sehr lecker und besonders weihnachtlich-schokoladig aus. Und dazu scheint es auch gar nicht schwer zu sein... Muss ich unbedingt ausprobieren! Auch wenn ich es einfach nie, nie, nie so wunderschön hinbekomme wie du :D

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin ja ehrlich gesagt so gar kein Smoothie Fan... aber der hier sieht toll aus!! o.o
    So richtig schön weihnachtlich und einfach köstlich.

    Na, da sind wir Frostbeulen uns ja einig! Ich bin auch jedes Mal nach dem Skifahren total durchgefroren... irgendwann hilft die Bewegung nicht mehr und ich habe eiskalte Füße. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Mhh das sieht total lecker aus!
    LG Farina

    AntwortenLöschen
  5. Mh..der sieht super aus..und irgendwie gar nicht so vegan, wie das Rezept klingt ;)
    den werd ich mal ausprobieren, Bananen sind noch im Haus ;)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott das sieht wirklich super lecker aus und ist trotzdem so gesund. Genau solche Drinks/gerichte braucht man :)

    Bei mir gibt es grade weiße Adidas Stan Smith Sneaker zu gewinnen.
    Hier klicken :)
    Liebste Grüße
    Sandra ♥ von Sandra Felicia

    AntwortenLöschen
  7. ich kann mir den geschmack richtig gut vorstellen!!! eine tolle mischung, yummi!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag leider keine Banane im Smoothie :D Bis vor ein paar Monaten habe ich mich von Bananen noch übergeben müssen, und mittlerweile kann ich sie schon roh oder im Porridge essen... also Fortschritt genug.
    Aber Mara, du hast dich bei den Bildern selbst übertroffen! Die sehen UNGLAUBLICH gut aus!

    AntwortenLöschen
  9. Lecker, lecker, lecker. Mehr muss ich ja nicht mehr sagen. Oder doch...LECKER!
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  10. Hey liebe Mara,
    du kommentierst immer so lieb bei mir und endlich hab ich es geschafft bei dir vorbeizuschauen! Omg dein Blog ist ja wunderwunderschön! Und finds cool, dass du auch semivegan bist! Der Smoothie sieht fantastisch aus und merke dass ich alle Zutaten zu Hause habe - ich weiß also was ich morgen frühstücken werde!
    xx, Ana

    AntwortenLöschen