Vegan avocado chocolate muffins



Die Avocado und ich, jaja, das ist so eine Sache. Vor Ewigkeiten habe ich mal ein Rezept für Eis damit ausprobiert – und es war ein totales Desaster. Danach habe ich ganz lange die Finger von Avocados gelassen, weil ich ein ähnliches Geschmackserlebnis nicht unbedingt nochmal haben wollte. Aber irgendwann dachte ich mir: Probier es nochmal! Und das war guuuut! Ansonsten hätte ich niemals diese unglaublich grandiosen Schokomuffins hier kreiert und das wäre wirklich ganz schön schade gewesen. Immerhin kommt es nicht oft vor, dass ich so begeistert von etwas bin, dass ich quasi das komplette Blech auf einmal esse. Bauchweh war da zwar vorprogrammiert, aber hey, es hat sich definitiv gelohnt!
Vegan sind die Muffins übrigens auch, wie ich dazu stehe, habe ich hier ja schon einmal erklärt. Außerdem komplett zuckerfrei (Ahornsirup zählt da für mich nicht) und herrlich saftig und nussig durch die Avocado und den kleinen Schuss Kaffeepulver. Ich backe diese kleinen Schätzchen jedenfalls öfter, weil der Suchtfaktor ziemlich hoch ist und man nach einem Bissen einfach nicht genug kriegen kann!



It took some time before I was ready to bake something with avocado again – my first attempt was a real fail and tasted awfully. But I’m extremely happy I gave them a chance because otherwise I definitely would’ve missed something! Due to the avocado and the small shot of coffee powder they are marvelously moist and nutty! I virtually ate all of them by myself and have been craving them ever since so badly! They are also vegan and made completely without artificial sugar or sweeteners, just with pure maple syrup!



Zutaten:
200g Dinkelmehl
30g Kakaopulver
1 TL Backpulver
½ TL Natron
1 TL Kaffeepulver
1 Prise Salz
1 Avocado
1 Mini-Banane
180ml Mandelmilch
80ml Kokosöl
80ml Ahornsirup
Ingredients:
200g spelt flour
30g cocoa powder
1 tsp baking powder
½ tsp baking soda
1 tsp coffee powder
1 pinch of salt
1 avocado
1 mini banana
180ml almond milk
80ml coconut oil
80ml maple syrup



Zubereitung:
Den Ofen auf 180° vorheizen. Dinkelmehl, Kakaopulver, Natron, Backpulver, Salz und Kaffeepulver vermischen. In einer anderen Schüssel Banane und Avocado pürieren, dann Mandelmilch, Kokosöl und Ahornsiurp hinzugeben. Die trockenen Zutaten unterrühren und den Teig in Muffinförmchen füllen. Im Ofen backen und danach optional mit Nussmus o.Ä. garnieren.



How to: Preheat oven (180°C). Mix spelt flour, cocoa powder, baking powder, baking soda, salt and coffee powder. In another bowl mash banana and avocado, then add almond milk, maple syrup and coconut oil. Stir in the dry ingredients and fill scoops of batter in muffins forms. Bake them in the oven.

Kommentare

  1. Die kleinen Fähnchen sind ja super niedlich =)

    Ghost

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Was für ein super Rezept! :)
    Ich bekomme alleine schon beim Anblick des Muffins total Hunger. :D Die sehen wirklich sehr sehr lecker aus.
    Und eine sehr außergewöhnliche Kombination aus Schokolade und Avocado. :)
    Alles Liebe, Anna Lea <3
    http://growingcircles.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die Kombination von Avocado mit Schokolade sehr, sehr gerne. Bei mir gab es mal Avocado-Cookies. Die Muffins reizen mich jetzt aber ehrlich gesagt auch sehr ;) Muss ich demnächst mal ausprobieren!
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  4. Mmh.... Sieht wirklich unglaublich lecker aus *_*
    Habe mich bisher noch nicht wirklich an ein Rezept mit Avocados herangetraut,
    aber diese Bilder machen mir Mut :D
    Wird demnächst ausprobiert! :)
    Danke für das Rezept <3
    Alles Liebe Julie <3

    julieluvely.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Yummi, die sehen sehr lecker aus! :)
    Übrigens habe ich dich in meinem neuesten Post getaggt.

    AntwortenLöschen
  6. Klingt sehr köstlich und auch gesund (wenn man nicht gerade das ganze Blech auf einmal isst ;-) ) Ich kenne bisher nur Avocado-Schokopudding, was auch ziemlich lecker ist, aber deinen Muffins probiere ich auch gerne aus.

    Lieber Gruß,
    Miri

    AntwortenLöschen
  7. da würde ich sofort zugreifen :)
    liebe grüße zum sonntag!

    AntwortenLöschen
  8. Mhh, die klingen nicht nur super lecker, die sehen auch echt schön aus! Mag auch die Farben der Fotos total :)

    AntwortenLöschen
  9. Mhh die sehen aber lecker aus! :)
    Ich habe schon mal veganen Schokoladenkuchen gegessen, der war richtig toll schokoladig und saftig!
    Ich habe ein Rezept für Schokomousse aus Avocado. Die muss ich jetzt wohl mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  10. Einfallsreichtum. Gut sieht köstlich

    AntwortenLöschen
  11. Das mit der Avocado ist ja echt interessant. Muss ich mir merken :)

    AntwortenLöschen
  12. och gott sieht das lecker aus! toller post :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe die Muffins mal vorhin nachgebacken und sie sind wirklich!!! extrem gut.
    So saftig und weich. Ein Traum! Ich habe noch ein paar Kokosflocken drunter gemischt und könnte mir das Rezept auch gut mit gemahlenen Mandeln als eventuell teilweisen Mehlersatz vorstellen. :)
    Ich bin jedenfalls begeistert. Eine Frage habe ich aber doch noch. Hast du die Backzeit in der Anleitung vergessen, oder habe ich sie übersehen? Meine Muffins habe ich jetzt für 17 Minuten backen lassen.

    AntwortenLöschen
  14. Das klingt oberlecker! Genau mein Ding! :)
    Machst du da ganz normales Kaffeepulver rein oder dieses Instantpulver?
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen