Baileys chocolate cake




Wie ich euch ja schon im Januarrückblick erzählt habe, hatte die liebe Laura von himbeermarmelade.de vor einiger Zeit die tolle Idee, passend zum Valentinstag eine kleine Bloggeraktion zu starten. Vielleicht habt ihr auf dem ein oder anderen Blog schon die entsprechenden Artikel gesehen! Bis zum 14. Februar wird nun jeder der Reihe nach einen Beitrag auf seinem Blog veröffentlichen, gestern gab es zum Beispiel Herzkrebbel bei Ronja, morgen geht es bei Vanessa weiter und heute bin ich dran!
Im Vorfeld habe ich lange überlegt, was ich mit dem Valentinstag denn so in Verbindung bringe. Rosa Herzchen, Liebe überall, traute Zweisamkeit – alles gut und schön, aber irgendwie entspricht das nicht meiner momentanen Stimmung. Romantik, bähh! Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber als Single finde ich das ganze Tamtam etwas, ähm, naja: nervig und schlichtweg deprimierend! Deswegen richtet sich mein Rezept heute an alle, die zur Zeit ohne männliche Begleitung durchs Leben gehen (und verdammt glücklich darüber sind!). Natürlich kann man diesen Kuchen auch zu zweit bei einem romantischen Frühstück genießen – viel besser ist es jedoch, ihn ganz für sich alleine zu haben! Ich meine, er beinhaltet schließlich Baileys, muss ich da noch mehr sagen? Feinster Sahnelikör, den ich eigentlich am liebsten pur oder zusammen mit warmer Mandelmilch trinke. Hier genießt man ihn mit dunkler Schokolade und entschwebt ganz schnell in den höchsten Kuchenhimmel. Glaubt mir, wenn man diesen Hochgenuss an seiner Seite hat, braucht man gar keinen Typen mehr!



The lovely Laura from himbeermarmelade.de had the great idea to start a blog parade for Valentine's Day. Until February 14th every blogger who participates will publish an on-topic post on his blog. Yesterday Ronja showed us "Herzkrebbel", Vanessa will be next in line and today it's my turn! Well, I have to admit I don't really enjoy Valentine's Day! Love everywhere, happy couples and all this sweet stuff – nah, without being in a relationship that's rather annoying! Due to this I dedicate this gorgeous cake to everyone who's single, too! Creamy Baileys and dark chocolate combined in a rich and deliciously moist batter: believe me, you'll be in cake heaven in no time! With this darling you won't shed a tear over a guy anymore, I promise!



Gefunden habe ich das Rezept bei Michelle von Foodagraphy und es nach meinen Vorstellungen etwas angepasst:

Kuchen:
150g Butter, zerhackt
100g dunkle Schokolade, zerhackt
60g Puderzucker
40g brauner Zucker
50g Kakaopulver
180ml Baileys
170g Mehl
1 ½ TL Backpulver
½ TL Natron
½ TL Salz
3 Eier
Ganache:
200g dunkle Schokolade
100ml Sahne
100ml Baileys
1 EL Butter

cake:
150g butter, chopped
100g dark chocolate, chopped
60g confectioner's sugar
40g brown sugar
50g cocoa powder
180ml Baileys
170g flour
1 ½ tsp baking powder
1/2 tsp baking soda
1/2 tsp salt
3 eggs
ganache:
200g dark chocolate
100ml cream
100ml Baileys
1 tbsp butter




How to:
Kuchen: Den Ofen auf 160° vorheizen und eine kleine Kuchenform (Durchmesser 14cm) einfetten. Die Butter mit der dunklen Schokolade, dem Puderzucker, dem braunen Zucker, dem Kakaopulver und dem Baileys auf niedriger Stufe über dem Herd erwärmen. Wenn alles zerschmolzen ist, vom Herd nehmen und die Eier unterrühren. Jetzt Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen und ebenfalls zum Schokoladengemisch geben. Den Teig in die Form füllen und für 40 Minuten im Ofen backen. Rausholen und abkühlen lassen.
Ganache: Sahne und Baileys in einem Topf über dem Herd erhitzen. Schokolade hinzugeben und die Masse stetig umrühren. Wenn keine Klumpen mehr vorhanden sind vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Ganache wird nun fester. Sobald sie eine für euch angenehme Konsistenz erreicht hat, die Schokomasse über den Kuchen gießen. Diesen dann über Nacht oder zumindest für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Ganache fest werden kann.

Cake: Preheat oven to 160°C and grease a baking form (diameter: 14cm). Heat butter with chocolate, confectioner's sugar, brown sugar, cocoa powder and Baileys on your stove at low heat. When all ingredients have melted, remove, let cool slightly and stir in the eggs. Now combine flour, baking powder, salt and baking soda. Add the dry ingredients to the chocolate mixture. Pour the batter into you baking form and put it in the oven for approximately 40 minutes. Remove and let cool completely. Ganache: Heat cream and Baileys in a pan on your stove. Add chocolate and whisk to combine. When there are no remaining lumps of chocolate, stir in the butter. Remove the pan from heat and let it cool. Now the ganache will thicken. Spread it over your cake and put the whole thing overnight or for at least a few hours in your refrigerator.

Kommentare

  1. Habe den Link nochmal überprüft, sollte jetzt klappen, dein baileyskuchen sieht sehr gut aus und die Foto und das Styling sind auch echt super geworden :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Hey:)
    Das sieht ja mega lecker aus♥
    Die Bilder sind soo schön! *-*
    Ganz liebe Grüße,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Wow der Kuchen sieht ja richtig umwerfend schokoladig und verboten gut aus! Vermutlich schlaf ich nach einem Stück davon sofort ein und der Valentinstag hat sich erledigt :D Aber ich hab das Rezept gleich gepinnt, den muss ich mal aufprobieren. Die Fotos sind wie immer wunderhübsch geworden!
    Alles gute für den Endspurt Mara, ich drück die Daumen!

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Der Kuchen sieht ja wirklich super, super schokoladig und köstlich aus <3 !!!
    Die Bilder sind auch wirklich ein Traum - da möchte man sofort reinbeißen!! :)
    Ganz liebe Grüße
    Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Meine Liebe,
    dein Baileys Kuchen sieht ja wirklich fantastisch aus! Das Rezept muss unbedingt abgespeichert werden, denn nach meiner Diät wird das sofort ausprobiert!

    Liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  6. mit dunkler schokolade? ich schmelze schon beim anblick dahin!!!
    liebe sonntagsgruesse!

    AntwortenLöschen
  7. Der klingt wahnsinnig lecker! :)
    Ich habe zwar einen Liebsten, aaaaaber ach: Den Kuchen, den schaffe ich auch problemlos alleine. :D

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  8. Boah der ist ja mal so dark und sieht so kalorienbombig aber geil aus :D
    Wahnsinn!

    Nee, ich musste in keine mündliche Prüfung - hätte so nur meinen Schnitt eventuell verbessern können. Aber da ich bei mündlichen Prüfungen eh immer abkack, war die Wahrscheinlichkeit höher mich zu verschlechtern :D
    Die, die zu wenig Punkte hatten, mussten natürlich dementsprechend rein, sonst hätten sie ihr Abi nicht geschafft.
    <3

    AntwortenLöschen
  9. Oooh Mara, der sieht ja so unglaublich lecker aus!! Schokolade und davon ungefähr eine Tonne in einem Kuchen, ich glaub was besseres gibts für mich nicht. Muss den unbedingt mal nachmachen!
    Deine Foodfotos sind aber auch immer so toll, da würde man am liebsten gleich in die Schokobombe reinbeißen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke, Anna! So was freut mich immer zu hören! :)

      Löschen
  10. Seeeeehr leckerer Kuchen! Bin sowieso Bailysfan, ich mag das :b Aber ist mir zu schokoladenhaltig alles, passt im Moment nicht in meinen Ernährungsplan hihi. Bin eh nicht so sehr der Schokoladenfan :D

    AntwortenLöschen
  11. Oh Wow, wie lecker dieser Kuchen aussieht! :O

    AntwortenLöschen
  12. Sieht extrem lecker aus :)
    Ich habe dich übrigens getaggt :)

    AntwortenLöschen
  13. Sieht wunderbar aus und Deine Bilder sind wie immer sehr gelungen!

    AntwortenLöschen
  14. Der sieht unfassbar lecker aus! Ich hab jetzt voll Lust auf so ein Stück Kuchen!
    Ganz liebe Grüße von Frau P

    Schau gerne mal bei mir vorbei, ich würde mich freuen: http://hierschreibtfraup.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Super Einstellung! Man sollte sich sowieso nicht darauf verlassen, dass einen wer anders glücklich macht, das übernimmt man schön selbst. Und ich bin sicher, dass es mit diesem Kuchen klappt! Schokolade und Baileys ist ne Hammer-Kombi, hab mal Brownies damit gebacken. :)

    AntwortenLöschen
  16. Oh mein Gott, das sieht ja mal richtig göttlich aus..*-* Muss ich in den nächsten Tagen mal machen!!
    Hahah und bei deiner Einstellung kann ich dir nur zustimmen, bleibt mehr für mich:P
    LG Anna
    Würde mich über Leser freuen:)
    http://xblogmemoriesx.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  17. Sieht lecker aus. Uebrigens gibt es auch Paare die dem Valentinstag und dem entsprechenden Schmalz und Kitsch nichts abgewinnen können ;-)
    Liebe Grüsse
    barbara

    AntwortenLöschen