Guestpost: peanut butter muffins

Guestpost: peanut butter muffins


Hallo liebe Leser von Mara’s Blog! Ich bin Vanessa von eatbakelove.de - und während Maras Abi-Prüfungszeit greife ich ihr gerne unter die Arme und habe diese süßen Törtchen für sie und natürlich für euch gebacken :) Von meinem USA-Trip im letzten Jahr brachte ich mir gefühlte fünf Kilo Peanut Butter Cups mit – und diese müssen ja schließlich irgendwie verwertet werden. Nach diesen Muffins möchte ich auch unbedingt noch Eis damit ausprobieren (das Ben&Jerrys Pendant liebe ich ja abgöttisch!).

Die kleinen Törtchen würden sich auch ganz wunderbar als Cupcakes machen, wenn man sie noch mit einem Frosting aus Erdnussbutter verziert, und weiteren kleinen Peanut Butter Cups als Topping oben drauf. Doch ich mag simple Rührteig-Muffins lieber, so ganz ohne Buttercreme, sonstigen Frostings & Co.!
Die Peanut Butter Cups bekommt ihr natürlich nicht nur in Amerika, sondern in jedem größeren Supermarkt in der Abteilung mit internationalen Speisen :)



Zutaten (für 12 Stück):
3 EL Margarine
150 g Peanut Butter Cups
2 Eier
150 ml Milch
200 g Mehl
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Kakaopulver
2 TL Backpulver
Salz
2 Eier
150 ml Milch

Zubereitung:
1. Die Margarine schmelzen und die Peanut Butter Cups klein hacken.
2. Die Eier mit der Milch und Margarine verrühren.
3. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Zucker, Vanillezucker, Kakao, Backpulver und Salz vermischen.
4. Die Eimasse zu der Mehlmischung geben und so lange mit einem Schneebesen verrühren bis alle Zutaten feucht sind. Zum Schluss die gehackten Peanut Butter Cups unterheben.
5. Den Teig in die Muffinformen geben und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 180 Grad) 20 bis 25 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und nochmal etwa 5 Minuten im Blech ruhen lassen. Nun herausnehmen und komplett auskühlen lassen.

Kommentare

  1. Mhhh yummi, die sehen ja total lecker aus :)
    Ich mag Muffins generell sehr gerne, weil sie so schön handlich sind und man sich nicht unbedingt überfrisst :D

    Oh sehr cool, da geht es uns beiden ja ähnlich beim Outletshopping :D Zweibrücken finde ich jetzt auch nicht so schön, da gibt es echt schönere "Villages" ;) Wo warst du noch so?
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Hmm,
    die sehen köstlich aus! :)
    Mache ich auf jeden Fall mal nach!
    Liebst, Kate :)

    AntwortenLöschen
  3. Ha, ich würde zu gern mal wissen, wo man die Peantut Butter Cups hier in Deutschland bekommt! Bisher habe ich sie auch in größeren Supermärkten nicht entdeckt!

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder sehen wirklich zum Anbeißen lecker aus, liebe Vanessa!

    Oh, ich glaube nicht, dass die Titel, die ich auf meiner Liste stehen habe neu für dich sind, Mara. Was Bücher angeht hänge ich immer etwas hinterher. Also ich bin gerade dabei den ersten Teil von Twin Souls zu lesen und werde mir anschließend den zweiten holen. Dann steht noch meine Bestellung von Harry Potter dem ersten Teil auf Französisch offen und ansonsten würde ich gerne ein Buch lesen, was sich "mit 80 Frauen um die Welt" nennt. (oder auch so ähnlich, war mir gerade nicht sicher) Vielleicht hast du davon schon gehört, allerdings ist es wohl nicht für jeden etwas, haha. Wenn sich die Zeit noch findet würde ich im Anschluss gerne noch etwas altes wieder lesen. Beispielsweise das Tagebuch von Anne Frank könnte ich wieder in die Hand nehmen. Ich hoffe ich konnte dir eine kleine Auskunft geben.

    Beste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Sieht zwar sehr, sehr lecker aus, aber Erdnussbutter schmeckt mir leider gar nicht. Hatte die mal ausprobiert und war dann leider sehr enttäuscht vom Geschmack.

    Danke auch an Mara für ihr liebes Kommentar <3 und viel Glück dir bei den Abi Prüfugen.

    AntwortenLöschen
  6. Nom nom nom :D Die würde ich sofort verschlingen :D leecker!

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen so lecker aus, werde ich bestimmt bald mal probieren.
    Dein Blog gefällt mir sehr, hast eine neue Leserin.
    Liebe Grüße, Anabel.♥

    strongascoffe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. mjam, mjam, mjam!
    Was wäre das ein schönes Frühstück im Bett...
    Das Rezept gebe ich sofort mal meinem Freund weiter, der soll mich mal mit denen überraschen! :D

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
  9. Erdnussbutter *schwelg*
    Gibt nichts besser.

    AntwortenLöschen
  10. So schön in Szene gesetzt!

    Neri

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab dich gerade mal für den Liebsten-Award-Tag nominiert. (Wenn du Lust hast, versteht sich ;))
    http://hekabeswelt.blogspot.de/2015/01/tag-liebster-award.html
    lg
    Hekabe

    AntwortenLöschen
  12. Hi! :)
    Richtig richtig coolen Blog hast du, gefällt mir echt meeega
    Hast du Lust mal bei mir vorbei zu schauen? Hab grade einen neuen Post hochgeladen;)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen