Die Seiten der Welt (book review)

Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist, habe ich mein Design komplett umgekrempelt - das war einfach mal nötig! Am vorherigen Layout hatte ich mich schon lange sattgesehen! Deswegen habe ich meine Lernpausen in den letzten Wochen genutzt, um ein bisschen rumzuwerkeln und das neue Design nach meinen Vorstellungen zu realisieren. Nach unzähligen Nervenzusammen- und Wutausbrüchen ist es jetzt geschafft und ich bin wahnsinnig glücklich über das Endergebnis! Im Vergleich zu vorher ist es sehr farbreduziert, aber ich wollte etwas schlichtes & klares, das meine Bilder in den Vordergrund rückt. Wie findet ihr es denn? :)
Oh, und noch eine Bitte: Sollte bei euch irgendwas nicht funktionieren oder total komisch aussehen, sagt mir bitte Bescheid! In Firefox und Chrome sollte alles perfekt laufen, aaaber man weiß ja nie! Heute gibt es für euch dann jedenfalls noch eine kleine Buchempfehlung: Die Seiten der Welt von Kai Meyer!

You may have noticed that I changed my blog design completely - it was about time! I was tired of looking at the old one and wanted something clearer and simpler. In case something does not work in your browser or looks completely strange, please let me know so I can fix the problem! An now a short change of subject: today's post is unfortunately only in German due to the book I want to review also having been published only in German (so far!). But I promise, my next post will be again in English, too!



Inhalt: Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln. Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher. 
 
Aufmachung:
Das Aussehen des Buches gehört ganz klar in die Kategorie „unschlagbar“. Der Schutzumschlag ist in kontrastierendem Schwarz und Gold gehalten, wobei letztere Farbe leuchtet und funkelt. Das macht das Buch zu einem besonderen Blickfang im Buchregal – bei mir steht es neben der „Luna“-Reihe und passt einfach perfekt dazu! Viele der kleinen und filigranen Elemente, die auf dem Cover abgebildet sind, lassen sich auch in der Geschichte wiederfinden, beispielsweise die Papierkraniche. Entfernt man den Schutzumschlag, kommt das goldene Weltensymbol zum Vorschein. Außerdem erhält man beim Kauf auch noch gleich ein Lesezeichen dazu, das im Buch gleichzeitig als Eintrittskarte für die geheime Stadt Libropolis dient. Ich bin immer noch ganz verliebt in diese ganzen wunderschönen Details!

Handlung:
Schon nach dem ersten Satz hatte mich das Buch und ich habe mich beim Lesen einfach nur unglaublich wohl gefühlt. Kai Meyer zählt ja sowieso zu meinen absoluten Lieblingsautoren, aber bei „Die Seiten der Welt“ hat er sich mit seinem Weltenentwurf selbst übertroffen. Bücher spielen hier eine zentrale Rolle und die komplette beschriebene Gesellschaft baut darauf auf. Ein kommunizierender Buchstabenschwarm namens Ypsilonzett, Schimmelrochen und lebendige Papierkraniche, die als Staubfresser dienen, sind in diesem Buch keine Seltenheit. Auch Dinge wie das gefährliche Metapherngas und die Lesebändchenbäume in Libropolis tragen dazu bei, eine ganz eigene und bezaubernde Stimmung zu erzeugen. Inmitten dieser Welt begleiten wir Furia auf ihrer Rettungsmission, die sich schon bald nicht mehr nur auf ihren kleinen Bruder, sondern auf das gesamte Prinzip der Bibliomantik erstreckt. Dabei wird die Handlung niemals langweilig oder verliert sich, viel eher ist der rote Faden klar erkennbar und wird nur noch auf gelungene Weise von den diversen Geschichten der Nebencharaktere ergänzt.

Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt. Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie.

Charaktere:
Ich muss zugeben, es hat eine Weile gedauert, bis ich mit Furia so richtig warm geworden bin. Am Anfang war es doch etwas verwirrend und schwierig, einige ihrer Handlungen nachzuvollziehen. Je weiter ich allerdings in der Geschichte kam und je besser ich mich darin zurechtgefunden habe, desto lieber mochte ich sie. Getreu ihrem Namen handelt sie oft sehr impulsiv und ohne großartig nachzudenken, was durchaus zu einigen seeehr amüsanten Situationen geführt hat. Außerdem liebt Furia, wie jeder gute Bibilomant, Bücher – das war der Teil ihres Charakters, der mir am besten gefallen hat und mit dem ich mich am meisten identifizieren konnte.
Auch die Nebencharaktere waren sehr gut ausgearbeitet und unglaublich sympathisch. Allen voran Isis Nimmernis, die sich ganz leise in mein Herz geschlichen hat. Ohne Witz, bei ihrer Geschichte musste ich irgendwann losheulen und erstmal eine kleine Lesepause einlegen. Furias Bruder Pip ist schlicht zuckersüß und zum Knuddeln, gleichzeitig für sein Alter aber auch schon sehr erwachsen. Einfach nur genial war Furias Seelenbuch. Vorlaut, frech und es meldet sich immer in den unpassendsten Momenten zu Wort: Ich habe es geliebt, genauso wie Furias ganz spezielles Mobiliar, bestehend aus einer sprechenden Lampe und einem lebendigen Sessel. Alle Nebencharaktere hatten ganz spezielle Eigenheiten und haben die Haupthandlung sehr schön ergänzt und bereichert.

Fazit:
„Die Seiten der Welt“ ist auf der einen Seite eine Geschichte über die Liebe zu Büchern und die Macht der Worte, auf der anderen Seite geht es um die Bedeutung von Familie und Freundschaft. Für mich war das Buch eindeutig ein absolutes Lesehighlight und ich kann es nur jedem empfehlen!

Sie war jetzt der einzige Mensch zwischen den Büchern, und sie liebte es, liebte sogar die Schatten und das Schweigen und die Gewissheit, dass es auf der Welt nur wenige Orte wie diesen gab. (...) Erneut atmete sie tief ein, saugte den Bücherduft in ihre Lungen und noch heftiger in ihr Herz.

Kommentare

  1. Ui, du hast dein Design verändert - gefällt mir sehr! Besonders die Navigation oben, die Blockquotes und das pink! Schick!

    Neri

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das klingt so schön! Ist zwar sonst überhaupt nicht das, was ich lesen würde, aber Deine Beschreibung macht mich sehr neugierig.

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ein sehr schönes neues Design gefällt mir richtig gut. Ich Lese eigentlich solche Bücher überhaupt nicht, doch durch deine Beschreibung werde ich ganz neugierig♥

    AntwortenLöschen
  4. Das Design sieht super aus, hast du toll gemacht!
    Zu dem Buch - es klingt super interessant, die Aufmachung scheint einzigartig toll zu sein.. und irgendwie ist das nichts für mich, umso mehr interessiert es mich. Klingt das sehr merkwürdig? Es ist irgendwie eines der Bücher, bei denen ich mir nicht denke "Das MUSST du haben!", sondern eher, dass ich gerne wissen würde, wie es mir so gefällt. Ich glaub ich les mal rein! Auf jeden Fall eine sehr schöne Review.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde das Design wirklich klasse, mag ja so schlichte Layouts sehr gerne, weil sie den Fokus einfach auf die Texte legen und Farblich gefällt es mir auch sehr gut. Also meinen Geschmack hast du getroffen.

    Die Kritik hört sich sehr interessant an, hatte das Buch auch schon häufiger in der Hand, aber ebenso wie Jule hat es mich dann nicht komplett gepackt, um es nun wirklich zu kaufen. Ich wüsste einfach nicht, ob das wirklich meines ist, da ich bei Büchern Genremäßig dann doch meist auf meiner Krimi, Psycho Thriller oder Fantasy in Richtung Harry Potter tendiere und andere nicht so gernel esen. Aber ich finde deine Kritik trotzdem sehr gelungen und man merkt wie sehr dich das Buch begeistert hat.

    Danke auch für deinen lieben Kommentar zu meiner Kritik <3.
    Werde ich beim nächsten Band wahrscheinlich dann auch tun, weil eine Mitsstudentin sie mir ausleihen wollte, sie aber auch nur auf Englisch gelesen hatte. Finde das aber auch gar nicht schlimm, weil ich wirklich gerne auf Englisch lese. Das glaube ich dir sofort, war ja bei Harry Potter ähnlich. Band 1 und 2 sind nicht zu vergleichen mit den restlichen Büchern, da wird dann alles viel intensiver und Tiefer und freue mich schon sehr darauf, dass bei Percy Jackson auch noch mal so zu erleben.

    Den ersten mochte ich auch sehr gerne, auch wenn es jetzt so viele Änderungen gab. Alleinstehenden betrachtet gefällt mir der Film wirklich gut, aber den zweiten Teil fand ich auch nicht so gelungen, auch wenn ich das Buch jetzt nicht kenne. Da gab es doch ein paar Längen. War da auch etwas enttäuscht. Die hat mir auch schon öfter empfohlen, sodass ich mir die auch mal anschauen werde, sobald ich mit der Reihe durch bin.

    AntwortenLöschen
  6. Eine sehr interessante Review und ein guter Post! Ich sammle gerade Bücher für meine (eigentlich eh schon überfüllte) Leseliste. Was in dieser Art hatte ich bisher noch nicht. Finde , dass du sehr positiv über diesen Roman schreibst und auch inhaltlich wäre es glaube ich etwas für mich. Bin gespannt, ob ich dazu komme, es zu lesen und wie es mir dann gefällt. Auf jeden Fall schon mal danke für den guten Tipp!

    Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schönes Review zu diesem Buch. Ich mag Fantasy-Geschichten total gerne, aber dieses Buch klingt mal so ganz anders als die üblichen Fantasybücher.

    Schweiger-Filme mag ich an sich auch immer total. Sie haben einfach einen gewissen Charme, nicht wahr?
    Ja das Thema Alzheimer ist nicht so einfach. Nicht jeder kann damit umgehen. Mein Sozialpraktikum habe ich auch in einem Altersheim gemacht, da ich Kindergarten ganz schlimm finde xD Da gab es dann auch eine geschlossene Abteilung, wo eben Alzheimerpatienten gehaust haben. Sie hatten es da aber echt richtig schön, mit Hasen, einer Bushaltestelle, bunten Wänden etc. Manche Menschen waren schon eigenartig, da hatte ich dann auch schon Berührungsängste, aber einige waren einfach so herzlich - da ist jeder irgendwie anders.
    Natürlich hofft man, dass man selbst so nie wird bzw. dass die Eltern/der Partner so nicht enden...
    <3

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt nach einem großartigen Buch! Die Zitate gefallen mir jedenfalls sehr - und auch deine Beschreibungen. Ich glaube, ich gehe am Montag mal in meinen Buchladen und kaufe bzw. bestelle es. <3

    Dein Design finde ich richtig schön. Die Texte lassen sich schön lesen und alles ist klar strukturiert. Bei mir (firefox) wird auch alles richtig angezeigt.

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  9. Dein neues Design finde ich wunderschön, echt gut geworden!
    "Die Seiten der Welt" ist auch schon in meinem Bücherregal eingezogen, allein schon wegen dem grandiosen Cover. Aber die Geschichte hat mich auch komplett überzeugt. So viele tolle kleine Details und Charaktäre, vor allem Isis Nimmernis und die Umgarnte fand ich einfach richtig interessant. Ich bin ganz deiner Meinung :)
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Mara!

    Normalerweise lese ich irgendwie wenige Reviews zu Büchern, die ich selbst nicht kenne. Ich denke jedoch, dass der Titel meinen kleinen "Ausrutscher" rechtfertigt.

    Aufgrund dessen, dass ich nicht allzu viel zu Büchern wissen möchte, ehe ich sie selbst lese (wegen Erwartungen, die nicht erfüllt werden könnten und voreiligen Schlüssen) habe ich mir jetzt nur den Inhalt, die Aufmachung und dein Fazit angesehen.

    Ich persönlich habe NOCH NIE von diesem Buch gehört und finde, dass es unglaublich wichtig ist, dass Leser aus dem "Maistream" ausbrechen und auch mal unbekanntere Bücher lesen - sonst wäre ich selbst, zum Beispiel, nie zu zwei meiner Lieblingsbücher OF ALL TIME gekommen.

    Ich werde mir dieses Buch auf jeden Fall eines Tages mal zulegen - nach deiner Beschreibung der Aufmachung vielleicht sogar als Hardback. Ich hoffe, du verstehst, dass das eine Weile dauern kann, weil ich zurzeit auf einem Book Buying Ban bin, Neuerscheinungen ausgenommen.

    Deshalb... schätze ich...
    Es wird bis nach der Matura dauern?

    Jah, das klingt realistisch.
    Sorry.

    ABER ICH LASS DICH WISSEN, WAS ICH DAVON HALTE!!

    Bis dahin alles Liebe,

    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Hey Mara

    Neues Design ist schön (responsive wäre noch ein klitzekleines bisschen schöner ;) )
    Aber ganz am Ende hat sich noch ein Kommentar eingeschlichen:
    /* Pinterest Button ----------------------------------------------- */

    /* und */ durch <!-- und --> ersetzen, und alles einwandfrei.
    Mir gefällt die Menuleiste mit der Schrift sehr gut. Auch den cakes & colors Schriftzug finde ich toll, was ist denn das für ein Font?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Mara, ja das mit IKEA und den neuen Produkten ist wirklich eine gute Sache! Auch die Papeterie-Abteilung ist klasse.

    Neri

    AntwortenLöschen
  13. Die zwei Lieblingsbücher sind "Ready Player One" von Ernest Cline (was inzwischen etwas populärer ist) und "Du" von Zoran Drvenkar :)
    Meine übrigen Lieblingsbücher sind "We were Liars" von E. Lockhart, "Before I die" von Jenny Downham und "The Lovely Bones" von Alice Sebold <3
    Also, das sind die OF ALL TIME!!

    Jah, mir geht es inzwischen auch besser mit dem Gedanken, 18 zu sein.
    Vor einem halben Jahr hatte ich noch voll die Panik, aber jetzt weiß ich, was ich machen will und wo es hingeht und so geht es mir viiiel besser. Ich bin ziemlich eifersüchtig auf deine Uhr, um ehrlich zu sein. Ich brauche auch dringend eine, ich bin verloren ohne mein Handy :D

    Aber...
    Ich bekomme einen Laptop.
    Da ist auch 'ne Uhr drin. Zählt das als "Harry Potter-like"? :D

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen