Asian noodle bowl


Freitags ist seit diesem Schuljahr mein liebster Wochentag. Da bin ich nämlich ausnahmsweise mal vor 15:00 Uhr daheim, hab ein bisschen Zeit für mich und gehe abends ins Fußball. Und weil ich da dank gefühlten eineinhalb Stunden Durchrennen viel Energie brauche, gibt es nachmittags prinzipiell immer Nudeln. Möglichst natürlich in vielen unterschiedlichen Variationen – wer mir ein paar Links für tolle Rezepte dalassen möchte, darf das gerne tun! Sehr lecker finde ich sie leicht angebraten in Kombination mit Schinken. Das ist schnell gemacht und schmeckt dank den krossen Spaghetti einfach wahnsinnig gut. Wenn ich mal so richtig motiviert bin, gibt es die Version hier unten. Zu den bereits genannten Spaghetti und dem Schinken kommen noch Zwiebeln, Champignons und Sojasauce dazu. Schmeckt einfach himmlisch und weckt ihn mir ein unbeschreibliches Glücksgefühl. I ♥ Nudeln!

Friday is my favorite part of the week because school finishes before 3 pm, hooray! According to this I have some time before I go playing soccer in the evening. I always need a lot of energy during practice – this means: noodles for lunch! I love the taste of slightly fried spaghetti and bacon. It's easy to make and so delicious! When I'm really motivated I cook the version below: the already mentioned spaghetti and bacon in combination with onions, mushrooms and soy sauce. It gives me a feeling of pure happiness! I just ♥ noodles! 
 


Ingredients
80g Vollkornspaghetti
50g Schinken
2 braune Champignons
1 kleine Zwiebel
Salz, Pfeffer
Olivenöl
1 EL Sojasauce
80g whole wheat spaghetti
50g bacon
2 brown champignons
1 small onion
salt, pepper
olive oil
1 tbsp soy sauce

How to:
 
1) Die Spaghetti nach Packungsanleitung abkochen. Champignons, Schinken und Zwiebeln klein schneiden.
2) In einer kleinen Pfanne die Champignons anbraten, bis sie etwa die Hälfte ihres Volumens verloren haben. Vom Herd nehmen und beiseite stellen.
3) In einer größeren Pfanne jetzt Öl erhitzen und Schinken und Zwiebeln anbraten (ca. Stufe 6).
4) Nach ein paar Minuten die Spaghetti und 1 EL Sojasauce dazugeben. Mit Salz & Pfeffer würzen.
5) Den Pfanneninhalt regelmäßig wenden. Wenn die Spaghetti anfangen knusprig zu werden, die Champignons hinzufügen und ein paar weitere Minuten warten.
6) Die Pfanne nach 10- 15 Minuten Gesamtzeit schließlich vom Herd nehmen.

1) Prepare the spaghetti according to the description on the packaging. Chop bacon, onions and champignons. 2) In a small pan roast the champignons gently until they've lost about half their volume. Remove from stove and set aside. 3) In a bigger pan heat olive oil and fry onions and bacon. 4) After a few minutes add soy sauce and the spaghetti. Spice with salt & pepper. 5) Flip over the noodles occasionally. When they begin to become crispy, put in the champignons. Wait another few minutes. 6) Remove the pan after an overall time of 10-15 minutes. 
 

Kommentare

  1. Das sieht so wahnsinnig lecker aus - ich liebe deine Art Essen zu fotografieren! :)

    AntwortenLöschen
  2. Mhh das sieht mal wieder so richtig lecker aus! Nudeln gehen einfach immer - egal ob asiatisch, italienisch oder Marke Eigenbau :D

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht richtig lecker aus, ich liebe asiatische Gerichte ja sowieso und seit kurzem kann ich mich auch für Pilze begeistern :)
    Hab das Rezept gleich gepinnt, das muss ich spätestens im neuen Jahr mal ausprobieren!
    GLG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  4. Ah, lecker, lecker,lecker! Gut, dass ich gerade gegessen habe, sonst würde mein Bauch mit Sicherheit knurren. Danke für deine Antwort, was Project Life angeht. Werde es mir mit Sicherheit noch etwas genauer überlegen, mit was ich das neue Jahr beginne. Also Project Life oder doch wieder ein Scrapbook.

    Beste Grüße und einen schönen Adventabend!

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. mhh, das sieht echt lecker aus, obwohl ich nicht mal so sehr auf chinesisches Essen stehe :)

    AntwortenLöschen
  6. Sieht richtig lecker aus, tolles Rezept :)
    Die Fotos sind auch super <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das sieht wirklich gut aus! Und selbstgemacht sind asiatische Nudeln sowieso viel besser! Sehr ansehnliches Foto, welches Lust auf mehr macht!

    Neri

    AntwortenLöschen
  8. oah lecker, ich mache mir andauernd sowas zu essen :-) liebe es

    AntwortenLöschen
  9. Rezept habe ich gerade leider keines parat, aber wieder einmal sehr schön fotografiert!

    AntwortenLöschen