Fish & chips


fish and chips

Fish & Chips habe ich das erste Mal vor vier Jahren in England gegessen. Ich mochte die Kombination von leckerem Fisch und Kartoffeln sofort – glaubt mir, das war dann für die Woche auch mein Hauptnahrungsmittel. Da England von zuhause allerdings etwas schlecht zu erreichen ist, hole ich es mir manchmal einfach her! Mein Rezept ist natürlich nichts völlig neues, aber ich dachte mir, ich zeige euch einfach mal, wie ich persönlich Fish & Chips zubereite. Ganz ohne den ungesunden Fast-Food Aspekt, dafür selbstgemacht mit leckeren Rosmarin-Pommes und knuspriger Panade! Für mich eindeutig Soulfood vom feinsten!

I ate fish & chips fort the first time when I visited England four years ago. I immediately fell in love with the combination of crispy coating and chips – it was my staple food for the following week. Whenever I have now a desire for fish & chips I just make it myself! Completely without the unhealthy fast-food aspect, but homemade with tasty rosemary french fries! For me it’s soul food at its finest!

fish and chips fish and chips

Ingredients
Fisch: 80g Viktoriaseebarschfilet
Salz, schwarzer Pfeffer, Estragon
Vollkornmehl
2-3 EL Olivenöl
Pommes: Siehe Rezept: Rosmarin-Pommes
fish: 80g Lake Victoria Perch
salt, black pepper, tarragon
whole grain flour
2-3 tbsp olive oil
chips: recipe: rosemary french fries


How to:
Fisch: Den Fisch in schmale Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer und Estragon würzen. Die Streifen nun im Mehl wenden, sodass sie vollständig (!) damit bedeckt sind. 2-3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischstreifen dazugeben. Auf Stufe 5 jede Seite für etwa 5-7 Minuten langsam anbraten lassen. Wenn nötig noch etwas Öl dazugeben.
Pommes: Den Anweisungen bei diesem Rezept folgen. Wenn die Pommes und der Fisch fertig sind, beides zusammen auf einen großen Teller geben und wunderbar leckere und vor allem selbstgemachte Fish & Chips genießen!

Fish: cut the fish into small stripes and then spice it with salt, pepper and tarragon. Flip over the stripes in flour until they’re fully (!) covered. Heat 2-3 tablespoons olive oil in a pan. Put in the fish stripes. Roast each side gently at lower heat for 5-7 minutes. If necessary, add some additional oil.
Chips: Follow the instructions of this recipe. When chips and fish are done, put them on a plate and enjoy your homemade fish & chips!

fish and chips fish and chips

Kommentare

  1. Ich habe die damals in Brighton das erste Mal gegessen und war überwältigt. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie gut fangfrische Fische mit Knusperjacke und dazu herzhafte Wedges mit Essig schmecken können :D Vielen Dank für da sRezept. Dir als erprobte Fish´n Chips-Esserin kann ich auch vertrauen, dass es ein ordentliches Upon-Sea-Rezept ist ;)
    manches, was uns hier als Fish´n Chips verkauft wird ist im vergleich nämlich einfach nur gruselig ;)
    Ich besuche dich ganz bald wieder auf deinem zauberhaften Blog,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder sind so toll geworden und Fish & Chips esse ich auch so gerne!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie toll! Selbst machen ist natürlich eine super Alternative! Wobei ich eh arges Englandfernweh hab! :D

    AntwortenLöschen
  4. Lecker! Auf die Idee Fish&Chips selber zu machen, bin ich irgendwie noch gar nicht gekommen obwohl ich die in England so vermisse :)) Wird unbedingt ausprobiert und sich zurück auf die Insel geträumt :D
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Ohh die sehen echt lecker und toll fotografiert aus! Der Untergrund gefällt mir richtig gut. :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh man ist das lecker :*
    Ich verhungere schon fast hihi <3

    Bei mir läuft zu Zeit eine Blogvorstellung <3 ich würde mich total freuen wenn du mit, machen würdest.
    Mach dir noch einen tollen Tag Liebes:*
    Michelle
    http://kaariiiibaaaaa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Mjami. Die Chips nehme ich gerne! Ich mag die englische Variante mit Essig total. Leider mein Freund überhaupt nicht - und daher gibt's die hier bei uns eher selten bis nie. ;)

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  8. Unheimlich lecker! Mein Bruder schreit für Freude durch das ganze Haus und findets perfekt und will es jetzt immer essen! (Ich bin aber auch begeistert!)

    AntwortenLöschen
  9. Toller Blog, wirklich wunderschöne Bilder! Du hast nun eine Leserin mehr =)

    Liebste Grüße aus Hamburg
    http://betrendylbeyourself.blogspot.de/

    Würde mich freuen wenn du mal vorbei schauen würdest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen untypisch, aber das erste Mal Fish and Chips gabs für mich in Sidney, die besten in einem kleinen Kaff in der Nähe von Brisbane. Seitdem bin ich dieser Leckerei verfallen. Und deine Bilder sehen so köstlich aus, dass ich mich gerade zurück zu dieser schnuckeigen Bude träume. Danke fürs Erinnern :) <3
      Liebe Grüße, Mia

      Löschen
  10. Hey, ich mag deinen Blog WIRKLICH richtig gerne. Super schöne Bilder und tolle Themen.
    Hast du Lust das wir uns gegenseitig via GFC folgen? Ich finde das man sich so echt gut
    unterstützen kann. Würde mich riesig freuen. :)

    Deine Sophia xx
    M Y B L O G.
    I N S T A G R A M.

    AntwortenLöschen
  11. Hmm, das wäre jetzt ein echt lecker Abendessen! Sieht so gut aus!

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen