Raspberry Bundt cake



 
Heute gitb es einen meiner liebsten Kuchen, den ich immer wieder gerne backe. Der im Teig enthaltene Joghurt macht ihn so richtig schön cremig und feucht, die Himbeeren tun ihr Übriges. Ich mag ja ehrlich gesagt die Kruste an der Unterseite des Kuchens am liebsten, da kann ich nie widerstehen. Die schmeckt so genial!

Today I'll show you one of my favorite cakes which I love to bake. The yoghurt makes the better very creamy andfudgy and the raspberries bring it to perfection!



Ingredients:
125g Margarine
100g Puderzucker
2 Eier
Vanille Extrakt
180g Mehl
1 TL Backpulver
Prise Salz
75g Joghurt
Milch
Himbeeren
125g margarine
100g confectioner's sugar
2 eggs 
vanilla extract
180g flour
1 tsp baking powder
pinch of salt
75g yoghurt
milk
raspberries

How to:
Margarine mit dem Puderzucker verrühren, die Eier und den Vanilleextrakt hinzufügen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und abwechselnd zusammen mit dem Joghurt in den Teig rühren. Wenn euch der Teig jetzt noch zu dick ist, einfach etwas Milch hinzugeben. Schlussendlich kommen noch die Himbeeren dazu, diese vorsichtig unterheben. Den Teig in eine kleine (!) Backform füllen und bei 180° im Ofen backen.

Mix margarine with confectioner's sugar, then add eggs and vanilla extract. Stir in flour, baking powder and salt, alternating with yoghurt. If you don't like the consistency of the batter yet, add a few tablespoons of milk. Now gently fold in raspberries. Put the batter into a small (!) cake form, then bake it at 180°C in the oven.

Kommentare

  1. Mit dem Kuchen lenkst bestimmt alle vom Sonnenbrand ab :D Bei mir ist es übrigens so käsigweiß -> knalligrot -> nicht mehr ganz so weiß :D

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir sah es ähnlich aus. Ich liebe Himbeeren im Gugelhupf! Hmmm...
    LG Kuchenfee

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin leider noch immer käseweiß ;P
    Aber der Kuchen..boah...ich hab jetzt so Lust auf Kuchen :D

    AntwortenLöschen
  4. Du warst schon im Schwimmbad? Wow, an sowas hab ich noch gar nicht gedacht.
    Deine Himbeeren im Guglhupf machen mir mal wieder Appetit...
    ;)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Also meine Sommer-Sonnen-Veränderung beläuft sich auf Sommersprossen -> mehr Sommersprossen ->am meisten Sommersprossen :D
    Und der Kuchen sieht super lecker aus! ;)

    AntwortenLöschen
  6. Wie immer sieht das bei dir einfach super lecker aus.

    AntwortenLöschen
  7. Der Kuchen sieht so gut aus :D Und meine Backliste wird immer länger... vielleicht komme ich in den Sommerferien endlich dazu!

    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
  8. mmmh die sieht aber lecker aus (Die Kuchen? Ich meinte wohl die Torte xD). Himbeeren mag ich supergerne und der Zutatenliste nach zu urteilen ist sie gar nicht so ungesund!
    GLG Charlotte

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh wie toll! Ich liebe Gugelhupfe und deiner sieht wirklich herrlich lecker aus.
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht wirklich super lecker aus und die Bilder sind erste Sahne ;-)
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Ist ein ewig altes Tablett, dass schier auseinander fliegt, aber noch als Untergrund taugt ;) Dein Kuchen sieht sehr gut aus :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  12. Wow das sieht super lecker aus! Ich will schon lange eine Guglhupf Form... ich hab sie zwar wirklich in allen Grössen, aba das original (die grosse) fehlt mir immer noch :o
    GLG
    Rebecca
    icing-sugar.net

    AntwortenLöschen