Melting Moments


Um Schultage gut zu überstehen empfiehlt es sich meiner Meinung nach sehr, zwischendurch was kleines zu essen, bevorzugt Süßes! Bei Joy of Baking habe ich dazu das perfekte Rezept gefunden: Melting Moments! Keine Ahnung, wie man die ins Deutsche übersetzt - ist aber auch egal, denn: Sie schmecken einfach göttlich! Durch die Speisestärke "schmelzen" sie im Mund und hinterlassen einen verzückten Gesichtsausdruck, der auf Beobachter etwas seltsam wirken könnte. Egal! Um auch alles sicher & hübsch transportieren zu können, habe ich mir die Box selbst gebastelt.

After four wonderful days of visiting the German Sea I'm back! On Monday school will start again and I'm so motivated. Haha. To survive a long school day there's nothing better than Melting Moments. I found a wonderful recipe at Joy of Baking - they're dreamlike! Due to the cornstarch they "melt" in your mouth and you have the irresistible desire to eat all of them. To transport them I made here an easy packaging.



Ingredients
195g Mehl
60g Speisestärke
30g Puderzucker
230g Margarine
1 TL Vanilleextrakt
195g flour
60g cornstarch
30g confectioner's sugar
230g margarine
1 tsp vanilla extract


How to
br /> Vermischt das Mehl und die Speisestärke. In einer anderen Schüssel vermixt den Puderzucker, die Margarine und den Vanilleextrakt. Jetzt verknetet den Inhalt beider Schüsseln, dann kühlt den Teig für ungefähr 30 Minuten (eingewickelt in Frischhaltefolie)  im Kühlschrank. Rausholen und kleine Häufchen formen. Bei 180° für 10-15 Minuten im Ofen backen. Mit Puderzucker bestäuben.

Mix the flour and the cornstarch. In another bowl stir together the confectioner's sugar, the margarine and the vanilla extract. Now knead together both bowls, then put the dough (wrapped in clingfilm) in the refrigerator for about 30 minutes. Remove and form small heaps. Bake them at 180° in the oven for 10-15 minutes. Cover with confectioner's sugar. 


Kommentare

  1. solche häppchen sind ja das beste für den kleinen blöden heißhunger <3

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm die sehen wirklich himmlisch aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Hattest du nicht eigentlich gesagt, dass du in dieser woche lernen wolltest??? Na, na... da hat sich wohl jemand NICHT dran gehalten :D Aber keine Sorge, du bist, wie du selber sagst, nicht die einzige, die sich mit quälendem gesicht sich vor der schule drückt. ich kenne da noch so eine (hust) :D
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Joyofbaking! Ihre Videos sind genial! *:* Einer meiner Lieblingsfoodchannels auf Youtube :D

    AntwortenLöschen
  5. Huhu:)
    Gestern habe ich deinen Blog entdeckt und bin nun ganz verliebt ( nach dem ich ihn mir fast komplett durchgelesen habe :))
    Über die Melting Moments bin ich auch schon mal gestolpert, lecker sehen sie auf jeden Fall aus, ein wenig erinnern sie mich an die Schneeflöckchen Plätzchen.
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  6. Melting moments - das klingt schon zum Dahinschmelzen!
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Aaah das klingt gut :D Ich krieg schon wieder Hunger :D

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht toll aus :)
    Die Box finde ich auch ganz klasse - so kann man die "Melting Moments" auch gut verschenken!

    <3
    www.gluehwurmi.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Die klingen einfach fantastisch! Werden definitv ausprobiert, danke für den Post :)

    Sandra
    http://kulinaria-life.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Die klingen so gut, ich kann mir des kaum vorstellen, wie sie zergehen, deswegen wandern sie auf meine Backliste ;)

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie süß und klein :) klingt nach einem einfachen Rezept!

    AntwortenLöschen
  12. Klingt interessant - ich glaube, die probier ich mal aus :)

    AntwortenLöschen