Mara on tour: a Sunday evening

Mara on tour: in the vineyard

Der letzte 'Mara on tour' Post ist jetzt ja schon ein Weilchen her (ich gebe zu, ich habe das ein wenig schleifen lassen!), aaaaber ich hab eine gute Ausrede, ähäm! Seit ein paar Tagen darf ich nämlich ein neues Objektiv mein Eigen nennen und bin über alle Maßen begeistert! Ich liebe Bilder, bei denen der Vordergrund scharf und der Hintergrund verschwommen ist, die haben einfach was :)
In diesem Sinne habe ich mich also eines Tages in die Felder & Weinberge aufgemacht, quasi in den schrecklichsten Klamotten der Welt (es war schließlich Sonntag!). Eigentlich trifft man da auch nie jemanden - eigentlich! Kurz bevor ich mich wieder auf den Heimweg machen wollte, kam natürlich eine komplette Radfahrgruppe vorbei und ich stand am Rand des Feldweges und dachte einfach nur: "Joa. Schön. War ja kaum peinlich!". Wunderbar!

The last 'Mara on tour' post was published last year in June! So long ago! Today finally follows another one, due to my new lens! I love the sharp foreground and the blurred background, it looks great! For this post I went into the vineyards near our village. I didn't expect to see anyone, so I just wore my clothes in which I normally sleep - and you know what? A whole group of cyclists came by! It was embarassing beyond all measure!

Kommentare

  1. Ich liebe diese Legomännchen in deinen On Tour-Posts, so süß^^
    Und was ist den das für ein objektiv, die Fotos sind echt schön:)
    xx Kat

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diese Idee mit den Legomännchen total goldig! Mich würde auch sehr interessieren welches Objektiv du jetzt hast ;)
    Lg Anja

    AntwortenLöschen
  3. Aww, voll süß! Hab deine Männchen vermisst - und die Bilder sind echt superklasse!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Yeah, nach Langem wieder eine neue Runde :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe diese Postreihe! Tolle Bilder und Dein Pyjama war hoffentlich hübsch ;)
    Ich mag Haaröle inzwischen auch nicht mehr so gerne, den Haaren auf'm Kopf geht's auch ohne gut.

    AntwortenLöschen