Amaretto cake


Ich trinke kaum Alkohol, aber wenn doch, dann muss es etwas sein, das cremig und leicht süßlich ist. Baileys eignet sich dafür perfekt und ich liebe ihn in Kombination mit heißer Schokolade! Wenn es aber doch mal etwas anderes sein darf, greife ich gerne zu Amaretto - der nussige Mandelgeschmack lässt sich wunderbar mit etwas Milch genießen. Auch zum Backen ist er einfach perfekt, sei es in Tiramisu oder Mousse au Chocolat. Aber auch in Kuchen macht der Likör eine gute Figur - den besten Beweis seht ihr hier in diesem Post! Saftiger Vanillekuchen mit einem Frosting, das den leckeren Amarettogeschmack direkt in euren Mund bringt!

I don't drink alcohol very often, but when I do, it has to be something sweat and creamy. Baileys is my favorite choice and I love to put it in my hot chocolate. Sometimes I need some variety and drink Amaretto instead - the nutty almond taste is great in combination with some milk! Using it as an ingredient for sweet treats is also a great idea, for instance I often make Tiramisu or mousse au chocolat with it. Amaretto also goes well with cakes and due to this I'll show you a recipe for it today!


the cake
450g Mehl
1EL & 1 TL Backpulver
300g Zucker
300g Margarine
250ml Milch + 50ml
5 Eier
2 Eiweiß
450g flour
1 tbsp & 1 tsp baking powder
300g sugar
30g margarine
250ml milk + 50ml
5 eggs
2 egg whites

Vermischt in einer Schüssel das Mehl, das Backpulver, den Zucker, die Margarine und sie 250ml Milch. In einer anderen vermengt ihr die Eier und das Eiweiß und die restlichen 50ml Milch. Jetzt üllt die Eimasse langsam in die Mehlschüssel. Verrührt alles gut, sodass ihr einen fluffigen Teig habt. Füllt ihn in eine Backform und backt ihn bei 180° im Ofen. Rausholen, auskühlen lassen und in zwei Hälften schneiden.

In a bowl mix the flour, the baking powder, the sugar, the margarine and the 250ml milk. In another mix the eggs and the egg whites and the remaining 50ml milk. Now combine the two bowls. Fill the batter in a baking pan and bake it at 180°C in the oven. Remove, let cool completely and cut it into two pieces.

the frosting
500g Mascarpone
60g Puderzucker
125ml Sahne
Amaretto
500g mascarpone
60g confectioner's sugar
125ml cream
Amaretto (almond liqueur)

Rührt den Puderzucker unter die Mascarpone, schlagt die Sahne steif und fügt auch sie hinzu. Zum Schluss kommt noch der Amaretto, kippt so viel rein, wie ihr mögt ;)

Mix the confectioner's sugar with the mascarpone, beat the cream until stiff and add it too. Finally stir in Amaretto and cover the cake with the frosting.

Kommentare

  1. Ich bin auch der totale Oreo-suchti, das ist leider nicht mehr ganz normal :D
    und Ferien waren wirlich bitter nötig, zwei Wochen frei, wie schön das Leben nur sein kann *__*
    Ich hoffe ich habe da auch mal Zeit den Kuchen da oben auszuprobieren, sieht mal wieder total lecker aus und die Fotos sind wirklich gelungen! (:

    AntwortenLöschen
  2. Oh mir gefällt dein neues Layout so gut! Ist es denn noch neu? Naja egal, ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich es super finde. So frisch und aufgeräumt!
    Zu den Fotos: die drucke ich immer im "dm" bei diesen Fotoautomaten aus. Das reicht mir an Qualität für das memorybook. :)

    Liebste Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  3. es sieht soo lecker aus *.* wird am Wochenende gebacken ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ferienjob: Überwachung der Zimmerrenovierung - wirklich ein ganz wichtiger Job!
    :D
    Ach, und der Kuchen schmeckt sicher superlecker - ich liebe Mascarpone!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Boa der Kuchen sieht absolut genial aus! Ich mag Amaretto!! Aber bist du nicht ein bisschen zu jung dafür liebe Mara?^^

    AntwortenLöschen
  6. Tja, ich kenne das, mitten in der Nacht im Bett zu sitzen und wegen einem Buch zu heulen. Passiert mir leider öfter, obwohl manchmal auch irgendwelche Filme Schuld sind... Da kann man wohl nix machen ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ui ich renoviere auch bald mein Zimmer ;) (und zwecks Arbeitsaufteilung weiß ich jetztauch schon Bescheid^^)

    AntwortenLöschen
  8. Ich lasse auch gern streichen :D Und das mit dem emotionalen Büchern kenne ich sehr gut!
    Der Kuchen sieht so gut aus!!

    AntwortenLöschen
  9. Wie lecker :) Und das nachts weinen kenn ich, ich hab letztens erst bei Seelen so geweint gehabt :/

    AntwortenLöschen
  10. Ui, der Kuchen sieht absolut lecker aus!
    Du Glückliche, du hast Ferien! Bei mir ist es erst in 3 oder 4 Wochen soweit :/

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Ich war auf deinem Blog und hab mich dann bei tumblr eingeloggt - und rat mal, was da gerade auf meinem Dashboard stand:

    "I honestly think that crying over a book is one of the most prominent sign of compassion for humanity. You’re crying over someone who isn’t really there, doesn’t really exist, but you still feel for them as if you have known them your entire life."

    Ich dachte, ich poste dir das mal :P

    AntwortenLöschen
  13. Nope, nicht nur dir geht's so mit Clockwork Princess. :x Musste auch schon sehr viele Tränen opfern und zu meiner Schande bin ich noch nicht ganz durch, weil ich mich nicht mehr richtig traue, noch weiterzulesen. Wie oft will Cassandra Clare mein Herz noch brechen?! :'D

    AntwortenLöschen
  14. wow darauf hätte ich jetzt lust^^

    AntwortenLöschen
  15. hi!
    stoße immer wieder auf deinen tolln blog! schade das du nicht bei facebook bist, so könnt ich dir beser folgen. bin bloggertechnisch niergendwo angemeldet.... toller blog! vlg tine

    AntwortenLöschen
  16. Uh der sieht so lecker aus!
    Ich finde deine Rezepte so toll, ich werde dich gleich mal verfolgen :)
    liebste Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
  17. Doing nothing is the best way of spening your time until you get tired of it.

    Hey, how about following each other? Let me know on my blog!

    / Avy
    http://MyMotherFuckedMickJagger.blogspot.com



    AntwortenLöschen
  18. Ich habe dich auf meinem neuen Blog verlinkt. Schau hier. Sag mir bitte Bescheid, wenn es dich stört, dann lösche ich es sofort wieder.

    AntwortenLöschen
  19. Der sieht einfach köstlich aus. Und wirklich schön fotografiert. Wünsche dir noch schöne Rest-Ostern.

    AntwortenLöschen